Rezension: Under the Lights - Gunner & Willa von Abbi Glines

by - Sonntag, Februar 19, 2017



Informationen zum Buch:
Titel: Under the Lights - Gunner & Willa
Originaltitel: Under the Lights
Reihe: Field Party (Band 2)
Autor/in: Abbi Glines
Genre: Roman, New Adult
Seitenanzahl: 304
erschienen: 01.02.17
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)
Verlag: piper
ISBN: 978-3-492-30968-4
Bewertung: 5♥/5♥

Willa hat in der Vergangenheit Schlimmes erlebt. Um sich zu schützen und nicht noch einmal verletzt zu werden, beschließt sie, nie wieder jemanden zu nahe an sich heranzulassen. Doch dann lernt sie Football- Star Gunner kennen. Er ist es, der ihr Herz zum Rasen bringt und ein wohliges Kribbeln in ihr auslöst. Denn Gunner sieht nicht nur atemberaubend gut aus, sondern versteht sie auch auf eine Art und Weise, wie es sonst niemand kann. Und damit bringt er Willa gehörig durcheinander...


Die, die sich meine Rezension zum ersten Band dieser Reihe durchgelesen haben, wissen, dass ich kein großer Fan dieses Titels bin. Der Klappentext zu "Under the Lights" hat mich dann doch sehr interessiert, weshalb man es jetzt auch in meinem Bücherregal wiederfinden kann.
Ich bin ganz ohne Erwartungen an dieses Buch gegangen, weil ich bei "Until Friday Night" aufgrund einer Menge guter Rezensionen zu hohe Erwartungen hatte und es mich letztendlich enttäuscht hat.
Laut Klappentext ist in diesem Buch viel Herzschmerz vertreten. Wieder haben die Protagonisten, die auch relativ jung mit siebzehn Jahren sind, einige Päckchen mit sich zu schleppen. Oft ist es so, dass in den meisten New Adult Romanen durch die Schattenseiten der Charaktere unrealistisch werden, sobald übertrieben wird. Das war hier aber, soweit ich beurteilen kann, nicht der Fall.
"Under the Lights" ist von Kapitel eins bis zum letzten Kapitel gefühlvoll und man taucht sofort in das Geschehen und vor allem in Willa ein. Der Schreibstil ist sehr jugendlich. Man würde nicht erwarten, dass eine erwachsene Frau am Werk war und das macht das Ganze einfach noch einmal viel schöner zu lesen, weil der Schreibstil zum Alter des Protagonisten passt. Es sind drei Sichten in diesem Buch vertreten. Im Klappentext werden nur Gunner und Willa erwähnt, aber ein weiterer, wichtiger Protagonist nicht, Brady.
Willa, Gunner und Brady sind seit Kindesjahren beste Freunde. Seit Willa aber wegziehen musste, sind sie keine Freunde mehr. Auch Brady und Gunner haben sich etwas voneinander entfernt. Als Willa nach sechs Jahren zurückkehrt, jetzt mit ihrem persönlichem Päckchen, Gunner seines auch schon mit sich trägt und Brady einfach ein Good Boy mit Bad Boy Qualifikation ist, wird daraus eine leichte Dreiecksgeschichte.
Dieses Buch bringt viele emotionale Gedanken mit sich, die in jungen Jahren täglich sind. Aus besten Freunden werden hinter dem Rücken des jeweils anderen leichte Rivalen. Die Mutter, die dich niemals wollte und die Oma, die dich vom ganzen Herzen liebt. Tiefe Abgründe, Drogen, Partys und ganz groß geschrieben: Liebe. Obwohl "Under the Lights" bloß ca. 300 Seiten hat, aber eine Menge Ideen zum Schreiben, passt es perfekt. Man wird mit den Protagonisten gut vertraut gemacht und hat auch genug Lesezeit sich für den Liebling zu entscheiden und es gibt auch keinen Charakter, den ich aus dem Buch streichen möchte, weil alle perfekt in die Geschichte hineinpassen. Vor allem Willa hat es mir angetan. Sie ist unglaublich zielstrebig, intelligent und niedlich, aber auch gebrochen, dass ich sie auf jeder Seite am liebsten hätte knuddeln können.
Verkauft wird das Buch als reiner Liebesroman, dabei steht die Liebe hier nicht allein im Mittelpunkt. In "Under the Lights" geht es ebenfalls darum mit dem zu Leben was man hat oder was man eben nicht hat und wie damit umzugehen und was tun, wenn ich das nicht alleine möchte? Die kleine Dreiecksgeschichte am Rande rundet das Ganze noch etwas ab und macht es gefühlvoller, als es sowieso schon ist.
Natürlich geht es nicht nur um Liebe, Herzschmerz und tiefe Abgründe. Es kommen teilweise auch typische Teenagerdinge dazu: Die legendären Feldpartys, die dieses Mal aber leider trotzdem nicht so eine große spielen, wie in seinem Vorgänger. Man darf auch Highschoolprobleme erwarten: Jungs, die eher mit ihrer unteren Region des Körpers denken, Mädchen die anfangs nett sind und sich plötzlich zu deinem größten Albtraum entwickeln. Alles dabei.
Ich konnte das Buch nicht immer aus der Hand legen, obwohl es keine "besonderen" Geschichten mit sich bringt und eigentlich ein typischer New Adult in Highschoolform ist.


  Das Cover gehört ganz klar zu meinen Lieblingen. Mit einer Art pinken Farbklecks auf dem Titel usw. aufgedruckt sind und seinen Sonnenstrahlen auf dem Foto ist es wirklich sehr schön gehalten. Ich finde es bloß etwas verwirrend, dass die zwei Menschen auf dem Cover an einem Strand entlanglaufen und kein Feld abgebildet ist, weil es besser zur Geschichte passen würde, aber rein äußerlich finde ich es sehr schön.

Ich vergebe 5/5 für "Under the Lights - Gunner & Willa"

You May Also Like

2 Kommentare

  1. Hey :)
    Wunderschön geschriebene Rezension!
    Das Cover ist wirklich ein absoluter Blickfang. Bisher habe ich zwei Bücher von Abbi Glines gelesen (aus der Summer Breeze-Reihe). Allerdings konnten mich diese zwei Bücher überhaupt nicht überzeugen, weswegen ich lieber die Finger von Abbi Glines lasse. Aber schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat!

    Ganz liebe Grüße,
    Myri :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Myri ♥

      Also bisher habe ich auch nur zwei Bücher von Abbi Glines gelesen und nur "Under the Lights" hat mich überzeugt und weil ich die anderen nicht ansprechend finde, werde ich wohl auch so wie du die Finger von weiteren Glines Büchern lassen...

      Einen schönen Sonntagabend
      Karolina ♥

      Löschen