Rezension: The Deal - Reine Verhandlungssache

by - Samstag, Oktober 15, 2016


 

 
https://www.piper.de/buecher/the-deal-reine-verhandlungssache-isbn-978-3-492-30857-1
Titel: The Deal - Reine Verhandlungssache
Originaltitel: The Deal: An Off-Campus Novel
Reihe: Off-Campus (Band 1)
Autor/in: Elle Kennedy
Genre: Roman
Seitenanzahl: 448 (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 01.07.2016
Preis: 9,99€ 
Verlag: Piper
Bewertung: 5♥/5♥  




Hannah Wells ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm gegenüber leider kein Wort heraus. Sie ist ... verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität und damit auch ihre Attraktivität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Traurig aber wahr: Der Plan könnte aufgehen.




 Als ich den Klappentext gelesen habe, fand ich dieses Buch unheimlich interessant. Jetzt muss ich sagen, dass der Klappentext nicht ganz der Geschichte entspricht. 
Das Cover ist wunderschön und passt auch zur Geschichte. Es gibt nur eine Kleinigkeit; Die Protagonistin hat eigentlich dunkelblonde, schulterlange Haare, aber mir macht das nichts aus. 
"The Deal" ist das erste Buch von Elle Kennedy, das ich lese und ich muss sagen, dass mir der Schreibstil unglaublich gut gefällt. Er ist sehr fließend und leicht, aber trotzdem detailliert. Großer Lob dafür an die Autorin!  Die Geschichte ist in der Ich- Form verfasst, die Kapitel sind etwas kürzer als üblich und die Sichten der Protagonisten wechseln sich ab.
Ich muss zugeben, dass ich vor dem Lesen eine typische "Good Girl verliebt sich in Bad Guy" Geschichte erwartet habe, aber ich war positiv überrascht, als mir eines besseren belehrt wurde. Dieser Roman enthält viele ernste Themen; Vergewaltigung, Missbrauch; Freundschaft; Familie. Ich muss sagen, dass diese ernsten und oft auch extrem traurigen Themen zwar oft in der Geschichte behandelt werden, manchmal sogar eine große Rolle spielen, aber einen gar nicht traurig gemacht haben. Dieses Buch ist so humorvoll. Auf jeder neuen Seite konnte ich einen lustigen Spruch erwarten und ich finde das glich sich sehr gut aus! 
Die Protagonisten waren und sind mir unglaublich sympathisch. Daher konnte ich mich sehr schnell mit ihnen auseinandersetzen. Garrett ist der typische Bad Boy. Zumindest sollte man das im ersten Moment denken: Captain im Eishockey-Team, hat viele Affären, Mitglied in einer Verbindung voller gutaussehender Studenten, die in das Eishockey-Team gehören usw. Später jedoch bemerkt man, dass er ganz anders ist, als man meint. Hier möchte ich aber nicht spoilern. Hannah ist eigentlich nicht das typische Sterbermädchen, das man in Liebesromanen erwartet. Sie achtet nicht auf Ernährung, studiert Musik bzw. Gesang, hat einen tollen Kleidungsgeschmack, ruiniert ihr Outfit aber immer, indem sie eine bunte Haarspange oder bunte Socken trägt usw. Sie ist aber sehr gut in der Schule, was später auch die Liebesgeschichte schließlich ins Rollen bringt. 
Man wird viel mit den Gedanken der Protagonisten konfrontiert und manchmal wird man auch kurz mit Spannung gefoltert. Erotische Szenen werden zwar im Buch ernstgenommen, sind aber nicht extrem detailliert, sodass auch hier manchmal Witze hervorgehoben werden. Also ist dieses Buch auch für Leser geeignet, die nicht nach dem größten Erotikroman aus sind. 
Die Geschichte bleibt die ganze Lesezeit über sehr interessant und spannend, weil sie auch wirklich sehr reallistisch ist, was mir persönlich sehr gefallen hat. Das lag nicht an nicht vorhandenem Hin- und Her zwischen dem Liebespaar, sondern an Gefühlen und Geheimnissen die nach und nach gelüftet werden und ich muss zugeben auch in dieser Geschichte gibt es eine Person, die nicht begeistert von dem Liebespaar ist, was dem ganzem noch einen kleinen Kick gab.  
Das Ende war ganz klar zufriedenstellend. Mehr möchte ich dazu aber nicht sagen, um Spoiler zu vermeiden.




Ich empfehle es ganz klar weiter. Ich bin überzeugt von Geschichte und Schreibstil. Die Charaktere sind sehr sympathisch und die Geschichte hat von allem ein wenig. So viel Humor findet man auch nicht so oft und deshalb hat mir das Lesen in dieser Geschichte sehr viel Spaß gemacht!




Danke an den Piper Verlag für dieses Rezensionsexemplar.
Ich gebe 5/5 ♥




 

You May Also Like

0 Kommentare